© Privat

Die Jahre 1989/90 waren auch für mich eine besondere Zeit: Ich hatte gerade an der Universität begonnen, Geschichte und Evangelische Theologie zu studieren, da brach das Zeitgeschehen mitten in die Hörsäle und in die Stadt Gießen ein. Hessen lag auf einmal nicht mehr am Rande der Bundesrepublik, sondern wurde mein Tor zu einer neuen Welt. Von dort aus zog ich los und begann, "Europa" zu entdecken.

 

Reisen, Gespräche und Forschungsaufenthalte in der DDR, in Ostdeutschland, in Polen, in der Tschechoslowakei (später Tschechien und Slowakei), in Ungarn oder in Estland haben mir existentielle Tiefen und Einblicke in das Leben in einer Diktatur aufgezeigt, die ich sonst wohl nicht kennengelernt hätte. "Christsein" kostete etwas, hat mit Zivilcourage und Menschenrechten zu tun. Zugleich interessierte mich mehr und mehr, wie westliche und nordische Protestanten zurselben Zeit "Europa" deuteten und gestalteten. In Dänemark, wo ich zwei Jahre als Stipendiatin der Alexander von Humboldt-Stiftung verbrachte, in UK, in Schweden, in Finnland und immer wieder in den Niederlanden fand ich viele Anregungen und großartige Gesprächspartner für diese Fragen.

Daraus entwickelten sich Fragen: 

Welche Handlungsspielräume hatten und haben Menschen in festen Strukturen und Systemen; in der Politik, in der Kultur, in der Kirche? Wie kam es zu Menschenrechten, Demokratie und Frieden? Was trieb an, warum gingen manche Menschen weiter als andere, was bedeutete ihnen Religion und Glauben?

Angesichts der dramatischen globalen Umbrüche dieser Zeit finde ich den Blick
zurück in unsere Geschichte herausfordernd. Aktuell interessiert mich besonders, welche Rolle Religion in den internationalen Konflikten und Diktaturen des 20. Jahrhunderts gespielt hat, und inwiefern der gelebte Glaube zu großen Freiheits- und Gerechtigkeitsvisionen befähigt.

© Privat

Katharina Kunter

Studium Geschichte und Ev. Theologie in Gießen und Heidelberg; 1. und 2. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien

1998 Promotion (Dr. phil.)

2004 Habilitation

(Lehrbefugnis Neuere und Neueste Geschichte)

2019 Title "Docent for Church History" der Theologischen Fakultät der Universität Helsinki

Seit 1. August 2020: Professor Contemporary Church History specifically Nordic Countries and Europe an der Theologischen Fakultät der Universität Helsinki

(>weitere Informationen)

Mein Forschungsschwerpunkt ist die transnationale Christentumsgeschichte des 20./21. Jahrhunderts. Dabei interessiert mich besonders, wie Christen "Europa" gedeutet und gestaltete haben. Neben meiner wissenschaftlichen Forschung bin ich außerdem u.a. mit dem wiss. Konzept und seiner Umsetzung für die Ausstellung "Gewissensfreiheit" zum 500jährigen Jubiläum des Wormser Reichstages 2021 bei der Stadt Worms betraut.

(<Kurzinfo).

 
 

Audio-Beiträge

im Deutschlandfunk>

AKTUELLE BEITRÄGE

100 Jahre Völkerbund

Utopie oder Hoffnung?

 

25minütiges Feature im Deutschlandfunk Kultur am 12.1.2020 von Barbara Zillmann

Luther - typisch deutsch? Katharina Kunter auf den Spuren Luthers in Worms

 

ZDF-Beitrag in der Sendung Sonntags vom 1.3.2020, ab Minute 22:03

"Schluss mit Fußkuss!

Martin Luther an den christlichen Adel deutscher Nation 1520"

Essay in Chrismon

Ausgabe Juli/August 2020

 

VERANSTALTUNGEN

Public Lecture
A Protestant Revolution in Germany, 1989?
29.01.2020
Cambridge, Clare College, University of Cambridge
Panel (virtuell)
 
The End of Protestant Influence in German Christian Democracy? 
17.04.2020 
Cambridge, Institute on Religion and International Studies
Vorträge
DDR, Kirche und 1989
27.03.2019: Berlin, Kath. Akademie
14.06.2019: Schwerin, Dom
31.08.2019: Erfurt, Augustinerkloster
19.09.2019: Berlin, Markusgemeinde
22.09.2019: Berlin, Bartholomäusgemeinde (Moderation)
28.10.2019: Berlin, Hohenschönhausen-Forum (Panelbeitrag)
15.11.2019: Magdeburg, Dom
 

AUSGEWÄHLTE BÜCHER

30 Jahre nach 1989/90:

Kirche, Opposition und Osteuropa

500 Jahre Protestantismus
Eine Reise von den Anfängen bis in die Gegenwart

(2016)

> Info und Bestellung 1

> Info und Bestellung 2

Niederländische Ausgabe:

> Info und Bestellung

Kroatische Ausgabe:

> Info und Bestellung

Cover Kirchengeschichte des 20. Jh_edite

Neu

Kirchengeschichte des
20. Jahrhunderts im Religionsunterricht
(mit Harmjan Dam)

 

> Info

Fokus Kirchengeschichte

Religion im Kinderbuch

Der neue Jan und Mila-Band erscheint im Januar 2021!

100 Jahre Leugnung:

Der Völkermord an den ArmenierInnen

Beiträge zu einer multiperspektivischen Erinnerungskultur in Deutschland (2017)

 

> Info und Bestellung

978-3-525-55745-7_600x600.jpg

Erfüllte Hoffnungen und zerbrochene Träume

Evangelische Kirchen in Deutschland im Spannungsfeld von Demokratie und Sozialismus

(1980–1993)

> Info und Bestellung

»Es gibt keinen Gott!«

Kirche und Kommunismus.

Eine Konfliktgeschichte

(2016)

 

> Info und Bestellung

Geheimstadt Vatikan:

Jan und Mila treffen den Papst
 

 > Infos und Bestellung

Geheimversteck
Wartburg:
Jan und Mila auf den
Spuren Martin Luthers

> Info und Bestellung

 

MEIN

REFORMATIONSJUBILÄUM 2017

Het Vermoeden

25-minütiges Fernsehinterview mit Marleen Stelling am

29. Oktober 2017 in der Sendung: Het Vermoeden. In niederländisch.

Foto: © Evangelische Omroep

Protestantse Kerk in Nederland

Große Ehre: Auf Einladung der Protestantse Kerk in Nederland durfte ich am am 31. Oktober 2017 in der Janskerk in Utrecht die Eerste Protestantse Lezing halten.

Fotos: von oben u l. n. r. Dr. Katharina Kunter | Vorstellung durch René de Reuver, Scriba der Protestantse Kerk Nederland | Karen van dr Broeke, Preses Generale Synode der PKN mit Publikumsbeitrag von Jurjen Zeilstra; © Protestantse Kerk Nederland

Verschiedene Beiträge im Deutschlandfunk

»Der deutscheste Mann, den es je gegeben hat«

Luther 1917 und 2017.

 

1917 wurde das 400. Jubiläum der Reformation mitten im Ersten Weltkrieg gefeiert. Die Niederlage des Deutschen Kaiserreichs zeichnete sich bereits ab, da sollte Martin Luther den Menschen neuen Mut machen: Er wurde als Held und Vorbild inszeniert. Die Historikerin Katharina Kunter erkennt Parallelen zum Reformationsjubiläum 2017.

Luthers Thesen – neu gelesen im Deutschlandfunk:

Auswahl von 19 Kommentaren zu Luthers 95 Thesen

 

Zum Anhören einfach These anklicken.

Portrait in Elsevier 2017

> hier nachlesen

Verschiedene kleinere Beiträge

Reine Männersache?

Zur Deutung des Reformationsjubiläums

Publikforum Mai 2017

> hier nachlesen

Katharina von Bora

De Morgenster van Wittenberg

in: Luther Glossy 2017 (niederländisch)

> hier nachlesen

Luther in Afrika

Evangelische Sonntagszeitung vom 27. September 2017

> hier nachlesen

Ende eines Helden

Chrismon 1. Juni 2016

> hier nachlesen

Illustration: Roel Ottow

© 2020 Katharina Kunter   |   Impressum

  • Facebook - White Circle
  • Twitter - White Circle