Interview mit der schweizerischen Kirchenzeitung Reformiert.

January 14, 2019

 

 

Und diese beiden Sätze sind aus dem Interview mit Delf Bucher von der schweizerischen Kirchenzeitung Reformiert. vom 11. Januar 2019 geworden:

(...) Katharina Kunter weist daraufhin, dass das Quartett mittlerweile um Österreich erweitert wurde und seine Forderung nach einer härteren Linie in der EU-Flüchtlingspolitik auch in vielen westeuropäischen Ländern auf Resonanz stösst. Die deutsche Kirchengeschichtlerin mit Schwerpunkt europäischer Protestantismus sagt: «Wenn westliche Medien die Spaltung zwischen Ost und West betonen, kommt dies autoritären Herrschern wie Orbán entgegen. Sie können sich umso besser zu Rettern der traditionellen Werte des Abendlandes stilisieren.»

 

Die Spuren der Sowjetzeit

Die protestantischen Kirchen Osteuropas treten laut Katharina Kunter in der Flüchtlingskrise auch deshalb weniger prononciert auf als ihre westeuropäischen Partner, weil sich im kirchenfeindlichen Umfeld des Sowjetblocks ein anderer Frömmigkeitsstil herausgebildet habe. Als «fromm, pastoral und aus der Öffentlichkeit herausgedrängt» umschreibt Kunter den Kirchentypus.(...)

 

 

http://reformiert.info/artikel/hintergrund/kirchlicher-protest-gegen-die-politik-der-abschottung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

© 2019 Katharina Kunter   |   Impressum

  • Facebook - White Circle
  • Twitter - White Circle